Sprache
Login Förderer/Bergretter

Bergretterin zu sein ist kein job
es ist unsere Leidenschaft

24 STUNDEN 365 TAGE
Ein großes Team an ehrenamtlichen Bergrettern ist rund um die Uhr da zur Stelle wo andere an Ihre Grenze kommen.
Mehr als 4.200 Bergretter/innen
Jährlich etwa 2.000 Einsätze
92 Ortsstellen in Tirol
Mehr als 60 Suchhunde im Einsatz
IMMER EINSATZBEREIT
Alarmierung
Im Fall einer Alarmierung verlassen die Mitglieder ihren Arbeitsplatz und versuchen so schnell wie möglich zum Einsatzort zu gelangen.
Im Einsatz
Oft muss sich das Team schwierigen Voraussetzungen stellen. Viele Unfälle passieren bei schlechtem Wetter und oft weit abseits der Wanderwege und Skipisten. Es kommt zu Abstürzen durch Stolpern und Ausrutschen, Versteigen bei Unwetter, Spaltenstürzen und Wechtenbrüchen. Aber auch Erschöpfung oder plötzliche Krankheit sind häufige Gründe für Bergrettungseinsätze. Nach bestem Wissen  versucht das geschulte Team der Bergrettung Tirol Menschen aus misslichen Lagen zu bergen, wo teilweise weder Hubschrauber noch Rettungswagen eingesetzt werden können.
Medizin
Beim Patienten angekommen sind unsere Alpin-Medics gefordert, die nach modernsten medizinischen Standards geschult wurden. Während der Abtransport in der Gebirgstrage oder im Akja vorbereitet wird, geben die Alpin-Medics alles, um Verletzungen zu versorgen und den Patienten vor Unterkühlung zu schützen.
Lawinen
Die aufwändigsten Einsätze im Winter sind Lawinenunfälle - hier kommen meist mehrere Hubschrauber zum Einsatz, die dann Bergretter und Ausrüstung auf die Lawine fliegen. Auf der Lawine kommt dann die von der Bergrettung Tirol entwickelte Suchstrategie „Rasterfahndung im Schnee“ zum Einsatz, die alle gängigen Suchtechniken in einem effizienten System zusammenfasst.
Idealismus
Nicht zu vergessen sind Motivation und Idealismus der Bergrettungsleute. Denn alle finanzieren ihre persönliche Einsatzausrüstung zum größten Teil aus eigener Tasche. Und um das Wissen immer am neuesten Stand zu halten und zu erweitern, nehmen die Mitglieder regelmäßig an Schulungen und Übungen teil.
  1. Du bist begeisterter Bergsteiger - Sommer wie Winter?
  2. Du interessierst dich für die Arbeit der Bergrettung und hast ausreichend Zeit für Einsätze und Übungen?
  3. Teamarbeit und Kameradschaft sind für dich selbstverständlich?
Dann Komm in unser Team und werde Bergretter!
PDF Ausbildungsrichtlinien
Kriterien für die Aufnahme von Anwärtern
Übersicht Ortsstellen
Erkundige dich bei deiner zuständigen Ortsstelle
PDF Aufnahmeformular
Offizieller Aufnahmeantrag
PDF Tourenbericht
Tourenbericht zur Vorlage bei der Anwärterüberprüfung
PDF Infos AWÜ
Ablauf, Kriterien und Materialliste für die Anwärterüberprüfung
Ich mache es einfach gerne :-)
"Weil ich verunglückten Bergkameraden helfen und mich für sie einsetzen möchte. Als Bergsportler wollte ich immer einen Beitrag leisten, die engagierten Retterinnen und Retter zu unterstützen, deren Arbeit mich schon früher begeisterte". Patrick S.
Termine
  • Hundestaffel
    Lawinenhundekurs
    November
    18-18
    Einsatz- überprüfung Hundestaffel 2017
    Bezirke SZ/KB/KU/LZ
    Hintertuxer Gletscher
  • Hundestaffel
    Lawinenhundekurs
    November
    19-19
    Einsatz- überprüfung Hundestaffel 2017
    Bezirke I / IL
    Stubaier Gletscher
  • ABZ
    Sonstige Kurse
    Dezember
    01-02
    OSL-Tagung
    Geballte Information für die Ortsstellenleitung.
  • ABZ
    Sonstige Kurse
    Jänner
    06
    AWÜ Winter (Termin_2018_1)
    Winterteil der Anwärterüberprüfung
  • ABZ
    Sonstige Kurse
    Jänner
    13
    AWÜ Winter (Termin_2018_2)
    Winterteil der Anwärterüberprüfung
  • Hundestaffel
    Lawinenhundekurs
    April
    07-14
    Lawinenhundekurs Kühtai 2018
    Lawinenhundekurs Kühtai 2018